Leipzig_Heart_Institute-Discharge Studie-Header

DISCHARGE-Studie

In der 2018 abgeschlossenen DISCHARGE-Studie geht es um das Thema Herz-CT als eine schonende Alternative zum Herzkatheter. Die von der EU geförderte Studie setzt sich mit Früherkennung und Prävention auseinander. So wäre laut Schätzung jeder zweite Herzkatheter verzichtbar. Durch eine schnelle und detaillierte Herzuntersuchung mit CT kann im Vorfeld unkompliziert analysiert werden, ob beim Patienten ein Herzkatheter überhaupt notwendig ist. „Für ein Herz-CT muss der Patient in keine enge Röhre, sondern wird nur kurz durch eine Art Ring gefahren. Die eigentliche Untersuchung dauert wenige Sekunden“, erklärt Prof. Dr. med. Matthias ­Gutberlet, Leiter der Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am Herzzentrum und Professor für Kardiologische Bildgebung an der Universität Leipzig.

 

[table  th=”false”]

Status, Studie abgeschlossen

Studien-Zentrum, Herzzentrum Leipzig

Ergebnis, Jeder 2. Herzkatheter ist verzichtbar

[/table]