Leipzig_Heart_Institute-Fast Track Konzept -Header2

Fast-Track-Konzept 

Fast Track bedeutet übersetzt „Überholspur“. Die Idee dahinter: Patienten kommen nach ihrer Operation nicht direkt auf eine Intensivstation sondern in einen speziellen Aufwachraum. Dieser ist angenehm gestaltet und bietet ideale Voraussetzungen für ein ruhiges Aufwachen nach der Ope­ration. Studien zeigen, dass sich Patienten in einem speziellen Aufwachraum von vornherein besser fühlen, als wenn sie auf einer ­Intensivstation neben blinkenden Geräten und voll verkabelten ­Intensivpatienten aufwachen. Zudem zeigt sich eine schnellere Genesung des Patienten. Das Herzzentrum Leipzig gilt als weltweiter Vorreiter für das Fast-Track-Konzept.

 

Leipzig_Heart_Institute- Fast Track Konzept_Hochformat


  • König S, et al. In-hospital mortality of patients with ­atrial ­arrhythmias: insights from the German-wide Helios hospital ­network of 161 502 patients and 34 025 arrhythmia-related procedures. Eur Heart J. 2018 Nov 21;39(44):3947-3957. doi: 10.1093/eurheartj/ehy528.
  • Bollmann A, et al. Cardiac tamponade in catheter ablation of atrial fibrillation: German-wide analysis of 21 141 procedures in the Helios atrial fibrillation ablation registry (SAFER). Europace. 2018 Dec 1;20(12):1944-1951. doi: 10.1093/europace/euy131.